Baufortschritt bei Raubtiergehege – Einzug der Geparde rückt näher

Die Bauarbeiten am größten Gehege im Tiergarten Delitzsch befinden sich in den letzten Zügen. Zukünftig sollen in dem ehemaligen Braunbär-Gehege auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern Geparde gezeigt werden.

In der vergangenen Woche wurden mit tatkräftiger Unterstützung des Tiergarten-Fördervereins Gestaltungselemente auf der Außenanlage eingebracht, die den Großkatzen als Kletter- und Aussichtsplattformen dienen sollen. Aktuell werden Pflanzen gesetzt und die Elektrik im Innenbereich vervollständigt.

„Wir hoffen, den ersten Teil des Geheges bald fertigstellen zu können und einen ersten männlichen Geparden in Delitzsch begrüßen zu können“, blickt die Leitungsdoppelspitze Dr. Elisabeth Wiegand und Konstantin Ruske erwartungsvoll auf die nächsten Wochen.

Vorerst ist eine Teilung des Geheges in drei Areale vorgesehen. Ein Bereich soll als Absperrgehege zur Verfügung stehen, falls besondere Umstände die Separierung eines Tieres notwendig machen. Der Mittelteil der Außenanlage steht den Geparden zur Verfügung. Ein weiterer Bereich, der später mit dem Mittelteil zusammengeführt werden soll, wird bereits von zwei Spornschildkröten bewohnt. Diese sollen später mit den Geparden vergesellschaftet werden und eine gemeinsame Afrika-WG bilden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s