Zwischen Gepard und Corona – das war das Tiergartenjahr 2020

Zuallererst sei ein herzliches Dankeschön ausgesprochen an unser treues Publikum, das uns gerade auch im weltweit schwierigen Jahr 2020 großartig unterstützte!
Neben einer enormen Zahl an Tierpatenschaften, Sach- und Futterspenden konnten in den vergangenen zwölf Monaten über 1.000 Jahreskarten verkauft werden. Trotz 16 Wochen, in denen der Tiergarten schließen musste, fanden fast 76.000 Tagesbesucher den Weg in unseren Park und geben uns damit einen Rückhalt, der uns optimistisch in die kommende Saison blicken lässt.

Weiterlesen „Zwischen Gepard und Corona – das war das Tiergartenjahr 2020“

Am Horizont ein Regenbogen – Gute Aussichten für unsere Wellensittiche

Nachdem die letzten Wochen des vergangenen Jahres zwangsläufig zu einer sehr ruhigen, da besucherfreien Zeit für den Tiergarten wurden, laufen nun die Vorbereitungen, um die kommende Saison mit neuen Höhepunkten zu begrüßen.

Für die vor der Komplettsanierung stehende Wellensittichvoliere kamen dafür dieser Tage von einem Privatzüchter schon einmal neue Gäste nach Delitzsch. Um das Potenzial der Haus- und Heimtierzucht anhand möglichst vieler vom Menschen liebe- und mühevoll hervorgebrachter Farbvarianten für unsere Besucher erlebbar zu machen, konnten wir dankenswerterweise als Geschenk von Herrn Lutz Eichler 13 Wellensittiche der selten zu findenden Koloration „Rainbow“ übernehmen. Die Vögel präsentieren sich in einer für Wellensittiche ungewohnten Farbkombination aus kräftigem Gelb und Blautürkis und erweitern so das bunte Feuerwerk unseres gemischten Schwarmes der kleinen australischen Papageienvögel.

„Wir freuen uns darauf, die Neuankömmlinge im Frühjahr in der überarbeiteten und auch zukünftig begehbaren Voliere zusammen mit den Delitzscher Originalen in Blau, Weiß und Naturfarben unseren Besuchern vorstellen zu können“, so Tiergarten-Leiter Konstantin Ruske. Weitere Spenden für die Umgestaltung der Wellensittich-Voliere nimmt der Förderverein des Tiergartens gern entgegen – Spendenkonto: Förderverein Tiergarten Delitzsch e. V., IBAN DE43 8609 5554 0103 6679 92 (Volksbank Delitzsch).

1000. Jahreskarte verkauft

Seit dem 2. November 2020 hat der Tiergarten Delitzsch 49 Vollzahler- und 26 ermäßigte Gutscheine verkauft und damit die 1000. Jahreskarten im Corona-Jahr vollgemacht.

„Die meisten Gutscheine werden unter einem Weihnachtsbaum liegen“, so Petra Schwabe, die an der Tiergartenkasse das Gutscheingeschäft abwickelt. Eine Solidarität ohnegleichen zeigt hier die Kundschaft mit der Delitzscher Freizeit-einrichtung, die 2020 von zwölf Monaten nur acht öffnen durfte.

Bis zum 23. Dezember sowie am 28. und 29. Dezember 2020 ist die Tiergartenkasse für die Bestellung von Jahreskarten und Gutscheinen wochentags von 8:00 bis 14:00 Uhr telefonisch unter 034202 56419 erreichbar. Bestellte Jahreskarten werden verschickt. Eine Abholung im Tiergarten ist nicht möglich.

Anubispavian Denny eingeschläfert

Er war ein Senior und leider sehr krank. Der Anubispavian Denny lebte seit dem 22. August 1990 im Delitzscher Tiergarten. Der Primat hatte einen empfindlichen Magen und Diabetes, benötigte daher – fast wie ein Mensch – vor allem Kamillentee, Fenchel und Zwieback.
Seit Mitbewohnerinnen, eine knappe Handvoll Pavianweibchen, spürten sehr wohl die Schwäche des alten, kranken Tieres. Sie piesackten ihn und er hatte keine Kraft, sich zu wehren. Aufgrund des immer schlechter werdenden Allgemeinzustandes des Affen entschloss sich die Tiergartenleitung zur Einschläferung des Tiers. Am 4. Dezember 2020 nahm das Team des Tiergartens von einem der ältesten Bewohner Abschied.

Anubispaviane werden in der freien Wildbahn 25 bis 30 Jahre alt. In zoologischen Einrichtungen können die Tiere auch älter werden.

Jahreskartenrekord im Tiergarten

Mit in diesem Jahr 925 verkauften Jahreskarten verbucht der Tiergarten Delitzsch den absoluten Rekord in dieser Ticket-Kategorie. „Damit zeigt sich, wie sehr die Menschen unseren Tiergarten unterstützen möchten“, so Petra Schwabe, seit vielen Jahren die gute Seele an der Tiergartenkasse und stets helfende Hand der jeweiligen Tiergartenleitung. Frau Schwabe verlässt Ende des Jahres 2020 die Einrichtung und hat kurz vor dem Ruhestand wohl eines der turbulentesten Jahre im Tiergarten erlebt.
Aufgrund der pandemiebedingten Schließungen war die sonst täglich geöffnete Freizeiteinrichtung nur in acht von zwölf Monaten zugänglich. Das dadurch verursachte Frühjahrsminus konnte mehr als gut ausgeglichen werden – Ende Oktober 2020 schloss der Tiergarten seine Pforten und zählte in diesem Jahr 75.850 Gäste. Für den Herbst und Winter hatte man auf viele Besucherinnen und Besucher und damit auf einen neuen Gästerekord gehofft, zumal im Frühherbst der junge Gepard Tayo eingezogen war, auf den sich schon viele Menschen gefreut hatten.
Gleichwohl nun seit 1. November erneut die Schließung erfolgen musste, knüpft der Tiergarten mit der Gästezahl von fast 76.000 nahezu ziemlich genau an der Zahl von 2018 an, als 76.312 Menschen im Tiergarten waren. 2019 hatte man dann mit knapp 85.000 Gästen den absoluten Rekord gefeiert und angenommen, man könne auf weitere Steigerungen hoffen. Dann kam die Pandemie, die jedoch wie am Anfang angeführt, auch Positives mit sich bringt.

Wellensittich-Voliere soll ausbruchsicher werden

Im nächsten Jahr wollen wir unsere begehbare Wellensittich-Voliere neu und vor allem ausbruchsicher gestalten. Momentan betrachten die kleinen, gefiederten Rabauken die Rückwand aus Holz als riesige Knabberstange. Sie verbringen viel Zeit damit, sich durch die Wand und die Holzträger zu knabbern oder neue Bruthöhlen anzulegen. Haben die frechen Kleinen es dann geschafft, sitzen sie verzweifelt draußen und wollen zurück zum Schwarm. Daher haben wir beschlossen, die Rückwand komplett durch eine Mauer zu ersetzen und die Balkenkonstruktion aus Holz durch eine aus Metall. Das dank vieler Pflanzenspenden bereits begonnene Wellensittich-Futterbeet vor der Voliere wird ebenfalls vollendet und soll Anregungen für die tiergerechte Haltung von Wellensittichen zu Hause geben. Spenden für die Umgestaltung der Wellensittich-Voliere nimmt der Förderverein des Tiergartens gern entgegen – Spendenkonto: Förderverein Tiergarten Delitzsch e. V., IBAN DE43 8609 5554 0103 6679 92 (Volksbank Delitzsch).

Neuzugänge im Oktober

Aus dem Zoo Braunschweig hat das Tiergartenteam ein männliches Stinktier mit nach Delitzsch gebracht. Bisher lebten in der Delitzscher Einrichtung nur zwei weibliche Tiere.

Seit Mitte Oktober 2020 fühlt sich Schwarzhalsschwan Charly im Delitzscher Tiergarten wohl. Neben dieser gefiederten Besonderheit schwimmen neuerdings nunmehr auch ein Kappensänger, ein Halsringenten-Erpel und eine Zimtente auf dem großen Ententeich des Tiergartens herum.

Neue Streifenhörnchen haben ihre Voliere im Tiergarten bezogen und sorgen für mächtig Wirbel, wie es sich für diese agile Tierart gehört.