Anubispavian Denny eingeschläfert

Er war ein Senior und leider sehr krank. Der Anubispavian Denny lebte seit dem 22. August 1990 im Delitzscher Tiergarten. Der Primat hatte einen empfindlichen Magen und Diabetes, benötigte daher – fast wie ein Mensch – vor allem Kamillentee, Fenchel und Zwieback.
Seit Mitbewohnerinnen, eine knappe Handvoll Pavianweibchen, spürten sehr wohl die Schwäche des alten, kranken Tieres. Sie piesackten ihn und er hatte keine Kraft, sich zu wehren. Aufgrund des immer schlechter werdenden Allgemeinzustandes des Affen entschloss sich die Tiergartenleitung zur Einschläferung des Tiers. Am 4. Dezember 2020 nahm das Team des Tiergartens von einem der ältesten Bewohner Abschied.

Anubispaviane werden in der freien Wildbahn 25 bis 30 Jahre alt. In zoologischen Einrichtungen können die Tiere auch älter werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s