Känguru-Nachwuchs lebt nun an der Mulde

Vom Lober an die Mulde heißt es für den Delitzscher Känguru-Nachwuchs. Die beiden männlichen Känguru-Jungtiere sind in der vergangenen Woche in den Tiergarten Eilenburg umgezogen. Sie werden dort aktuell noch etwas hinter den Kulissen betreut und gewöhnen sich gut ans neue Umfeld. Für Eilenburg handelt es sich um eine neue Tierart. Das verbliebene weibliche Jungtier wird zeitnah auch aus Delitzsch wegziehen.
Die Gruppe im Tiergarten der Loberstadt besteht dann aus vier adulten Damen und unserem schon etwas betagtem Männchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s