Zwei Kängurus und ein Springtamarin geboren

Zwei kleine Kängurus steckten in der vergangenen Woche ihre Nasen in die frühlingshafte Delitzscher Luft. Die Beiden kamen schon vor einigen Wochen zur Welt gekommen, verbargen sich aber im schützenden Beutel der Mutter.


Wie Tiergartenleiterin Julia Gottschlich informierte, war ein drittes Jungtier eines Nachts aus dem Beutel der Mutter gefallen: „Das Kleine ist leider erfroren.“
Wann die beiden anderen Nachwuchskängurus über die Freianlage hüpfen werden, ist noch nicht abzusehen. Aktuell schätzen sie noch die Wärme im Bauchbeutel der Mutter.

Bereits am 25. Februar 2019 kam ein kleiner Springtamarin zur Welt. Das Tiergartenteam hat das Kleine auf den Namen „Levi“ getauft. Noch ist das Geschlecht nicht zu erkennen. Damit befinden sich im Gehege an der Zooschule nun zwei männliche und zwei weibliche Springtamarine sowie das noch nicht bestimmte Jungtier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s